HIV im Dialog 2008   
12. & 13. September   

  veranstaltet von:
 
 
 

Über HIV im Dialog

Die 'AIDS-Aktionswoche Berlin 1998' wurde als eine Variante der Bundesversammlung der Menschen mit HIV und AIDS (BPV), in Kooperation mit dem Berlintypischen Versorgungsnetz des 'Schöneberger Modells', realisiert.

Die zentralen Anliegen waren die Strukturen der Gesundheitsvorsorge, die Behandlung, die sozialen und psychologischen Hilfestellungen sowie die Zusammenarbeit von Selbsthilfeorganisationen, Arztpraxen und Krankenhäusern zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Im Rahmen der Aktionswoche wurde 'HIV im Dialog � Informationen aus Medizin und Community' � angeboten: Eine Veranstaltung, die so zahlreich besucht und nachgefragt wurde, dass sie eine Lücke aufgezeigt hat.

Das Bedürfnis nach Austausch zwischen Menschen mit HIV, Vertretern aus den Communities, den Spezialisten aus Medizin, Psychologie, Soziologie und Politik, den pharmazeutischen Unternehmen, einer interessierten Öffentlichkeit, auch über nationalstaatliche Grenzen hinweg, war so groß, dass ein Kongress unter dem Titel HIV im Dialog im Zweijahresrhythmus geplant wurde.

Seit 2004 wird der Kongress jährlich mit dem Wunsch, die medizinischen, politischen und sozialpsychologischen Veränderungen und Entwicklungen aktuell und reflexiv zu begleiten, organisiert.

HIV im Dialog hat sich so zu einem eigenständigen Forum in der Auseinandersetzung mit HIV/Aids im deutschsprachigen Raum entwickelt und wird von der Berliner Aids-Hilfe, dem Arbeitskreis AIDS der niedergelassenen Ärzte, dem Robert Koch-Institut, dem Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum und 'vergessen ist ansteckend' durchgeführt.

'Vergessen ist ansteckend' war zunächst eine Kampagne der Deutschen AIDS-Gesellschaft, der Berliner Aids-Hilfe, dem Auguste-Viktoria-Klinikum und der Werbeagentur Heymann + Schnell anlässlich des 8. Deutschen AIDS-Kongresses im Juli 2001.

HIV war nach Umfragen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung aus dem öffentlichen Bewusstsein nahezu verschwunden. Dieser Entwicklung, bei gleichzeitiger Zunahme der HIV-Neuinfektionen entgegen zu treten, war das Ziel der Kampagne.

Im Zuge der Aktion zur Resensibilisierung der �ffentlichkeit wurde der 'Reminders Day' und der Reminders Day Award, wider das Vergessen, etabliert. Die Verleihung des Reminders Day Award, der Menschen für ihr Engagement im Kampf gegen HIV/Aids ehrt, bildet einen der Höhepunkte der Abschlussgala des Kongresses HIV im Dialog.

Mit dem ReD Award wurden bisher ausgezeichnet:

Irina Pabst (2001), Judy Winter (2002), Wolfgang Joop (2003) � im Rahmen des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses in Hamburg. Zackie Achmat und Nelson Mandela nahmen 2004 den 'ReD-Award' für die 'Treatment Action Campaign' � Südafrika entgegen. 2005 wurden Rosenstolz und die thailändische Pharmazeutin Dr. Krisana Kraisintu geehrt. 2006 waren es Ihre Hoheit Die Begum Aga Khan und der Hospizdienst TAUWERK e.V., vertreten durch die Ordensschwestern Maria Hannelore und Maria Juvenalis. 2007 war Prof. Dr. Rita Süßmuth die Preistr�gerin des Reminders Day Awards.

Veranstaltungsorte von HIV im Dialog waren bisher:

1998 : 26. Aug. - 31. Aug., das Haus der Kulturen der Welt, Forum Hotel, Dietrich-Bonhoeffer-Haus und die Heinrich-Böll-Stiftung. Die inhaltlichen Schwerpunkte während der AIDS-Aktionswoche Berlin '98 lagen bei: Solidarität � warum? Selbstorganisation und Informationen aus Medizin und Community.

2000 : 11. Aug. - 13. Aug., Forum Hotel Berlin, mit den Schwerpunkten: Leben mit HIV und Aids, medizinische Forschung und Versorgung, Entwicklungen in Osteuropa.

2002 : 9. Aug. - 11. Aug., Hotel Berlin, mit der Überschrift: Normalität � Wunsch und Wirklichkeit.

2004 : 3. Sept. - 5. Sept., Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur, Schwerpunkte: Aufklärung im Internet, Engagement und Selbsthilfeorganisationen, Aids und HIV in Osteuropa und Zentralasien.

2005 : 20. Aug., Rotes Rathaus, mit dem Schwerpunkt: Präventionsarbeit im Wandel/Risiken- und Risikoverhalten.

2006 : 1. Sept. - 2. Sept., Rotes Rathaus, unter der Überschrift: Es geht Aufwärts! Die Therapiestandards steigen, aber auch die Zahlen der Neuinfektionen.

2007 : 31. Aug. - 1. Sept., Rotes Rathaus, unter der Überschrift: Fight AIDS! Prävention Medizin Soziales Politik.

 

 

Sitemap | Impressum

HIV im Dialog 2008 Der Kongress zum Thema HIV und Aids in Berlin