HIV im Dialog 2007   
31. August - 1. September   

  veranstaltet von:
 
 
 

Reminders Day Aidsgala

Im Rahmen der "Reminders Day - Aidsgala" wird traditionell der "ReD Award" für außergewöhnliches Engagement im Kampf gegen HIV und Aids verliehen. Die Gala findet am Samstag Abend (1. September 2007) im Roten Rathaus statt (Einlass 19:30 Uhr - Beginn 20:00 Uhr). Die Preisträgerin 2007 ist Prof. Dr. Rita Süßmuth.

Prof. Dr. Rita Süßmuth hat sich in vielfältiger Hinsicht um diese Auszeichnung verdient gemacht. Bis in die Gegenwart hinein hält sie an einer solidarischen Gesundheitsversorgung fest, die sich gegen die Ausgrenzung und Stigmatisierung insbesondere von Menschen mit einer HIV-Infektion wendet. In ihrem 1987 erschienen Buch "Aids � Wege aus der Angst" setzt sie auf intensive Aufklärung, Beratung und gibt Hilfestellungen für Ratsuchende. Ihr Engagement für die Deutsche AIDS-Stiftung und die Aidshilfen ist ungebrochen. Dabei hat sie sich oftmals über parteipolitische Vorgaben hinweggesetzt, und ist ihren eigenen Positionen treu geblieben.

Der ReD-Award wird seit 2001 an Menschen verliehen, die sich im Kampf gegen HIV/Aids besonders ausgezeichnet haben. Die Preisträger waren bisher Irina Pabst (2001), Judy Winter (2002), Wolfgang Joop (2003), Zackie Achmat für die "Treatment Action Campaign" und Nelson Mandela (2004), Rosenstolz und Dr. Krisana Kraisintu (2005), Schwester Maria Hannelore und Schwester Maria Juvenalis für den "Hospizdienst Tauwerk e.V." sowie Ihre Hoheit Die Begum Aga Khan (2006).

Mehr Informationen zum Reminders Day Award auf den Internetseiten www.vergessen-ist-ansteckend.de

 

Weiterführende Links:

 

 

Sitemap | Impressum

HIV im Dialog 2007 Der Aidskongress im Berliner Rathaus