ReD Gala


Start

Grußwort

Programm

ReD Gala

Service

Presse

Kontakt

Sponsoren

 

Reminders Day Gala 2005

 

   Im Rahmen der „Reminders Day - Aidsgala“ wird traditionell der „ReD Award“ für außergewöhnliches Engagement im Kampf gegen HIV und Aids verliehen.

   In diesem Jahr geht der „Reminders Day Award“ an zwei sehr unterschiedliche Preisträger:

Rosenstolz
Rosenstolz

 

Dr. Krisana Kraisintu
Dr. Krisana Kraisintu

   Zum einen wird die Berliner Band „Rosenstolz“ für Ihr großartiges Engagement gewürdigt: „Rosenstolz“ setzt sich unter anderem für die Aktion „Artists About AIDS“ ein, unterstützt lokale AIDS-Hilfen und produzierte mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung den Hörfunkspot „Gummihut“.

   Zum anderen geht die Auszeichnung in diesem Jahr an die thailändische Pharmazeutin Dr. Krisana Kraisintu. Sie entwickelte vor über zwölf Jahren die preiswertesten verfügbaren Medikamente gegen das HI-Virus und gegen Malaria. Mit dem Aufbau lokaler Medikamentenproduktionen in Asien und Afrika leistet sie nicht nur „Hilfe zur Selbsthilfe“, sondern will zur nachhaltigen Sicherung der nationalen Strukturen im Gesundheitswesen beitragen.

   TV-Moderatorin Jessica Witte-Winter und Georg Uecker, bekannt aus „Schillerstraße“, einer beliebten Comedysendung auf Sat.1, führen durch den Abend. Musikalische Highlights werden die Poplegende „Alphaville“ und das musikalische Nachwuchstalent „Valentine“ sein. Der Künstlerin Pomona Zipser und der Gießerei Hermann Noack sei für die Gestaltung und Herstellung des „ReD Awards“ herzlich gedankt.

   Im letzten Jahr wurden Zackie Achmat, stellvertretend für die südafrikanische Treatment Action Campaign (TAC) und Nelson Mandela mit dem  für ihr unermüdliches Engagement für Menschen mit HIV und AIDS gewürdigt.

   Seit 2001 werden auf der jährlichen glamourösen Benefizveranstaltung der ReD-Award für Menschen verliehen, die sich im Kampf gegen HIV/Aids besonders ausgezeichnet haben. Die Preisträger waren bisher Irina Pabst (2001), Judy Winter (2002), Wolfgang Joop (2003), Zackie Achmat und Nelson Mandela (2004).

 

zu den Seiten von Reminders Day (www.remindersday.com)

 

 

Impressum